die Kunst bleibt in Aalen. “außen vor”.

Prospekt_aussen

Prospekt_innen

Drei leerstehenden Häuser in Aalen werden temporär zu Kunstobjekten für künstlerische Aktionen und Visionen von Andreas Böhm, Martina Ebel, Fee Heartfelt, Gabi Pfitzer, Silke Schwab, Ines Tartler und Andreas Welzenbach.

Durch gezielte künstlerische Eingriffe werden die Häuser neu definiert und aufgewertet und Stadtraum durch Kunst belebt.  Ihre „verlassenen Körper“ dienen als Träger und Experimentierfeld künstlerischer Ideen, ihre Oberflächen, Außenhüllen und Außenareale werden zum visuellen Stolperstein. Installationen, Fotografien, Plastik und Skulptur, Feldforschung und partizipatorische Arbeiten sind geplant. Die Künstler wollen durch ihre Interventionen den zeitgenössischen Diskurs in Aalen fördern, die Dimensionen des urbanen Raumes als Ausstellungsfläche und Aktionsradius nutzen und zur künstlerischen Auseinandersetzung außerhalb etablierter Formate ermutigen.

Zwei der Häuser, die den Künstlern von der Stadt Aalen zur Verfügung gestellt werden, sollen mittelfristig abgerissen werden. So wird die Geschichte dieser Gebäude nicht nur um ein letztes Kapitel ergänzt, sondern der entstandene Freiraum wird für zeitgenössische künstlerische Forschungspraxis und als kultureller Impuls genutzt. Bereits der Arbeitsprozess im Mai 2013 wird über die Presse begleitet. Eröffnung ist dann am Samstag 1. Juni 2013 um 18 Uhr vor dem Haus, Ulmerstraße 65, direkt am Bahnübergang.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s